Aktuelles
 
 

  17.11.2009

Einladung Weihnachtsfeier


 03.10.2009
 

Hallo an alle interessierten Menschen, Freunde, Tierschützer, neue Herrchen, Gönner, etc., wir, die Tierhilfe Idensen e.V., veranstalten am 17.10.2009, um 16 h, ein Treffen der Gaststätte "Schatzinsel", Im Busche 2 in Idensen.

Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen von Euch! Geplant ist ein kleiner Flomarkt zu Gunsten unserer Tiere und einfach nur ein "gemütliches Beisammensein".

Bis dahin!


28.05.2009

 

Tierschutzkollegin Annett hat einen Spendentransport nach L´Aquila gemacht und schildert in ihrem

Reisebericht die Situation vor Ort mit vielen Bildern. Hier könnt Ihr selber sehen, daß es in dem Gebiet immer noch chaotisch zugeht- bitte vergesst die Tiere dort nicht und helft uns mit einer kleinen Spende, damit wir dort weiter helfen können!


21.04.2009

 

Endlich haben wir Kontakt zu unseren Tierschutzfreunden bekommen. Francesca schreibt, daß es allen Hunden gut geht. Sie und ihre Familie sind wohlauf, das Wohnhaus ist zerstört, auch sie hat Freunde verloren...die Arbeit mit den Tieren hält sie aufrecht, lässt sie nicht verzagen, die Arme kämpft wie ein Stier...
Mit dem Spendentransport nach L'Aquila werden auf dem Rückweg 5 Hunde zu "Diamoci la Zampa" nach Mailand gebracht - Francecsa erwartet eine Flut von Neuankömmlingen und gibt deshalb möglichst viele Hunde an andere Vereine.

Unser Partnerverein "Diamoci la Zampa" muss für diese Fahrt ein großes Auto mieten. Weiterhin bittet der Verein um Geldspenden, da auch diese Hunde in einer Hundepension untergebracht werden müssen.
Wer helfen möchte, mache bitte seine Zuwendung auf unser Vereinskonto mit dem Berteff "Spende für Hunde aus L'Aquila in Mailand", wir leiten natürlich alles sofort weiter! Gern könnt Ihr auch per EU-Überweisung "Diamoci la Zampa" direkt etwa zukommen lassen, die Kontoverbindung findet Ihr unter www.diamocilazampa.eu.

An dieser Stelle sei all denen auf's Herzlichste gedankt, die an die Tiere im Erdbebengebiet gedacht und gespendet haben. Manchen konnten wir nicht persönlich "danke" sagen, da wir nicht alle Spender kennen.
Dieser Dank kommt ausdrücklich auch von Francesca - er kommt von Herzen.

Michaela & Vanessa


  10.04.2009

 


Liebe Freunde und Mitglieder,
heute bekamen wir erste Informationen von unseren befreundeten Tierschützern vor Ort. Da alle Mails auf italienisch sind, hier eine kurze Zusammenfassung:

In L'Aquila sieht es aus wie in einem Katastrophenfilm - die Häuser sind zerstört, die Straßen aufgerissen....unsere Tierschützer sind ins Zentrum gefahren, um dort einige Hunde zu versorgen, die zwar Besitzer haben, aber mehr oder weniger frei leben und auf die Nahrung der Tierschützer angewiesen sind. Zum Glück konnten alle Schützlinge wohlauf gefunden werden.

Dann besuchte Fabiana auch eine der Zeltstädte außerhalb - sie traf auf weinende Menschen, die alles verloren haben. Sie hat mit den Leuten gesprochen - es mangelt ihnen vor allem an Hygieneartikeln wie Zahnbürsten, Zahnpasta, Putz- und Waschmittel und Damenhygiene. Tatsächlich haben viele Obdachlose ihre Hunde mit in die Zeltlager genommen, aber auch viele irren herrenlos in den Straßen herum.
Fabiana stieß auf einen Hund, der tagelang unversorgt an seiner Kette hing - sie gab ihm Katzenfutter (das Hundefutter war bereits aufgebraucht) und Wasser.

Anschließend fuhr sie in ein kleines Dorf im Hinterland, dort kamen 16 Menschen bei dem Beben um. Fabiana hatte von zwei Hunden gehört, die dort an der Kette liegen und dessen Besitzer umkam. Sie fand die Tiere - in Kürze werden sie abgeholt und in Sicherheit gebracht.

Fabiana sagt, es sei nachts sehr kalt (Frost), viele Menschen schlafen draußen, im Auto, in Zelten...

Auch Francesca meldete sich endlich - sie betreut das Refugium in L'Aquila, daß wir unterstützen. Es geht ihr und ihrer Familie gut, schreibt sie, alle Hunde leben noch und sind wohlauf. Da das Tierheim keine gemauerten Wände hat, hält sich der Schaden in Grenzen. Man ist in der Lage, die Tiere zu versorgen - auch die Alten und Kranken bekommen ihre Medikamente.

Die Abteilung L'Aquila einer nationalen Tierschutzorganisation kümmert sich um die Verteilung von Futter für das öffentliche Tierlager, eine einzige Hundepension im Umkreis und für die vielen privaten Tierhalter, die ebenso dringend auf Hilfe angewiesen sind. VOR dem Erdbeben gab es in der Region bereits 4000 - 6000 Straßenhunde....

Es konnten 4 Boxerhündinnen gerettet werden, die seit Tagen unversorgt eingeschlossen in einem Garten ausharrten. Die Feuerwehr half, der Besitzer flüchtete in ein Hotel an der Adria, wird seine Hunde aber wieder zu sich nehmen.

Die Futtervorräte reichen noch etwa eine Woche - gerade wird der erste Transport von Spenden aus Mailand organisiert - der Zivilschutz unterstützt dabei, und auch in anderen Städten Italiens gibt es Sammelstellen für Spenden, die dann mit Hilfe örtlicher Organisationen ins Katastrophengebiet gebracht werden!

*Ich möchte schon jetzt all denen danken, die bereits Hilfe in jeder Form zugesagt haben! Wir müssen weitermachen und weitersammeln, die Katastrophe ist nicht morgen vorbei.

*Bitte entschuldigt meine holprige Schrift und meine Schreibfehler, die letzten Tage waren für uns alle recht anstrengend, nebenbei läuft auch noch der Tierschutzalltag weiter und so ganz nebenbei auch noch der richtige Alltag....

Herzliche Grüße
Michaela & Vanessa


08.04.2009


*Erdbeben in L'Aquila - Tierschützer vor Ort brauchen dringend Hilfe!!!!

*Wie Ihr aus den Medien erfahren haben werdet, gab es am Montag ein schlimmes Erdbeben in Mittelitalien. Bislang sind dieser Katastrophe über 200 Menschen zum Opfer gefallen, tausende verloren ihre Häuser, ihre Habe - alles!
In der Region herrscht Chaos, die Straßen sind für den normalen Verkehr gesperrt, es werden immer noch Menschen in den Trümmern vermisst.

Die Tierhilfe Idensen e.V. und unser mailänder Partnerverein "Diamoci la Zampa" unterstützt ein privates Tierheim in L'Aquila, dem Epizentrum des Bebens.
Seit vielen Monaten arbeiten wir sehr erfolgreich mit diesen überaus kompetenten und tierlieben Menschen zusammen!
Zum Glück geht es den Tieren gut, aber die Tierheimleitung hat Schwierigkeiten, alles 400 Hunde zu versorgen, da die Mitarbeiter nicht zur Arbeit kommen können!


Mein Mann Andreas und ein befreundeter Tierschützer von Diamoci la Zampa fahren am Samstag nach Deutschland, um Futter und andere Sachspenden für das Tierheim zu holen. Zwar gibt es noch genug Vorräte zur Zeit, doch viele Privatleute benötigen dringend Futter und Medikamente für ihre Tiere. Viele Hunde und Katzen habe ihre Besitzer verloren, irren herrenlos und verletzt in den Straßen und zwischen den Trümmern herum, andere hängen noch an Ketten, niemand befreit sie, die Menschen haben andere Sorgen!

Die Tierschützer in L'Aquila benötigen deshalb auch dringend Medikamente, z.B.

- Wurmmittel
- Mittel gegen Parasiten (Frontline, Stronghold etc.)
- Antibiotika
- Vitamine
- Schmerzmittel (Metacam, Rimadyl)
- Wundsalben
- Augen- und Ohrensalben (Surolan, Panolog...)


Weiterhin benötigen ebenso dringend Verbandmaterialien, Spritzen, Infusionsbestecke, sterile Wundauflagen und so weiter...

Es ist zu erwarten, daß viele Hundein den nächsten Tagen im Tierheim eingeliefert oder abgegeben werden, die medizinisch versorgt werden müssen.
Wir bitten ebenso dringend um Geldspenden - bitte macht Eure Spende auf unser Vereinskonto (Betreff: L'Aquila) oder direkt an:

Lega Nazionale per la Difes del Cane sez. L'Aquila
IBAN: IT61O0760103600000014046676
BIC: BPPIITRRXXX
Betreff: Donazione per i cani

Ich danke Euch im Namen der Tiere
Michaela Wolf
1. Vorsitzende


 20.02.2008
 

Unsere diesejährige und erste Mitgliederversammlung findet am 07.03.2009, ab 16:00 h in der Gaststätte "Schatzinsel", Im Busche 2 in Idensen statt!

Wir, die Tierhilfe Idensen e.V.,  freuen uns auch über das Erscheinen interessierter Nichtmitglieder! Nach dem offiziellen Teil gibt es die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein:-))) 


05.02.2008
 
Hallo Freunde, Unterstützer, Gönner und Interessierte, die 1. Aussendung der Tierhilfe Idensen e.V. aus dem Jahr 2009 ist fertig! Hier könnt Ihr Euch sie anschauen bzw. runterladen! Viel Spass dabei!
 
 1. Aussendung 2009 der Tierhilfe Idensen e.V.
 

23.12.2008

 

Frohe Weihnachten und ein gutes und glückliches Jahr 2009!

Kaum zu glauben, aber schon wieder  ist ein Jahr vergangen!

Andy und ich, hier stellvertretend für die Tierhilfe Idensen e.V., möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen bedanken, die uns auch dieses Jahr unterstützt und geholfen haben, für uns als Flugpaten fungiert oder einem unserer Hunde ein schönes, eigenes zu Hause geschenkt haben! 

Ebenso möchten wir unseren Kooperationspartnern in Mailand, Malaga und La Palma für die super Zusammenarbeit und Ihr tolles Engagement vor Ort danken, ohne diese lieben Menschen in den jeweiligen Ländern, könnten wir keine Tiere retten.

 

Allen von Euch wünschen wir ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr und das mit Euer aller Hilfe das Tierelend auf der ganzen Welt immer ein bißchen weniger wird.


 28.11.2008

 "Last Minute" Weihnachtsgeschenk (Tierschutzkalender 2009) gesucht----> zu spät, leider bereits vergriffen:-)


 

20.04.2008

 
Wir, die Tierhilfen Idensen e.V., sind bei der Suche nach einem Projekt auf den Kanaren, welches wir unterstützen können, fündig geworden. Ab sofort versuchen wir dem Verein "Tierschutz La Palma e.V."

unter die Arme zu greifen.

 
 

Sobald wir freie Pflegestellen haben, werden wir diese nun auch dem o.a. Verein zu Verfügung stellen, werden versuchen Spenden zu senden und durch intensives Inserieren der dortigen Hunde, versuchen für diese ein schönes zu Hause zu finden.

 

Natürlich werden wir dem Verein auch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 
 

Wenn Sie Fragen zum Tierschutz La Palma oder zu einem der dortigen Tiere haben, dann können Sie sich gerne an uns wenden.

 
Robin

wird als erste Fellnase von der neu entstandenen Zusammenarbeit profitieren und darf am Mittwoch nach Deutschland in eine unserer Pflegestellen reisen.

 
Auf eine gute Zusammenarbeit:-)
 
Datenschutzerklärung
powered by Beepworld